Familotel

beitrag

Mit dem Museumszug von Norden nach Dornum… >
< ILLUMINA

Bastelideen für den Herbst

Draußen wird es kälter und früher dunkel. Da kommt doch Langeweile auf. Garantiert nicht mit unseren Bastelideen für den Herbst. So wird jeder Tag besonders abwechslungsreich. Die kleinen Bastler können ihre Kreativität unter Beweis stellen und aus selbst gesammelten Naturprodukten etwas ganz wunderbares Zaubern, allein oder gemeinsam mit Freunden. Da kann der Herbst doch kommen!


Tierchen aus der Natur

Die wohl niedlichste Bastelidee ist das gestalten von kleinen Tierchen mit verschiedenen Dingen aus der Natur. Da wird nur noch schnell die Jacke angezogen und der Korb mitgenommen und schon geht’s los. Mitnehmen dürfen die kleinen und großen Sammler natürlich alles, was man so draußen findet: Blätter, Tannenzapfen, Steine, Eicheln, Nüsse und Kastanien. Zuhause angekommen wird dann alles gesammelt. Jetzt fehlen nur noch Kleber, Wackelaugen und Zahnstocher zum Zusammenstecken und schon darf gebastelt werden. Zaubert lustige Kastanienmännchen, Igel aus Blättern, Spinnen, Vögel, Elefanten, Schlangen oder andere Tiere.

Schmuck für die Fenster

Die Fensterdekoration darf beim Bastelnachmittag auch nicht fehlen. Hierfür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Besonders schön sind beispielsweise Äpfel- oder Blätterumrisse aus Tonpapier, die in der Mitte mit Seidenpapier gefüllt werden. Wie schön die Sonne hierdurch scheint! Aber auch aus Fenstermalfarben können die schönsten Herbstmotive gemalt werden. Einfach schöne Motive ausdrucken, mit Fenstermalfarbe auf einer Folie aufmalen und trocknen lassen. Danach ausschneiden, ein Loch reinmachen und aufhängen.

Spaß in der Luft

Natürlich darf ein Drachen bei der herbstlichen Bastelstunde nicht fehlen. Da es im Herbst oft windig ist, kann man hier besonders gut Drachen steigen lassen. Am besten fängt man mit dem Drahtgerüst an. Formt dazu einen dicken Draht zu einem Kreis und verzwirbelt die Enden miteinander. Nun wird ein weiteres Stück Draht quer im oberen Drittel durch den Kreis gespannt, das sorgt für Stabilität. Auch hier wieder die Enden verzwirbeln. Nun wird das Gestell auf eine Folie gelegt und mit Zugabe von drei bis vier Zentimetern ein Kreis ausgeschnitten. Die Zugabe über den Draht kleben und mit Klebeband fixieren. Wer will kann aus Geschenkband noch einen Drachenschwanz drankleben. Zum Schluss die Drachenschnur am Querdraht befestigen und fertig ist der Kinderdrache.

Der Klassiker

Was wäre eine richtige Herbstdekoration ohne einen Kürbis? Schnappt euch den schönsten Kürbis aus dem Garten oder aus dem Supermarkt. Gemeinsam mit den Eltern hüllen die Kleinen das Innere aus. Daraus kann man übrigens bestens eine leckere Suppe machen. 


26.09.2017 16:43 Alter: 1 year
© 2014 Hotel Deichkrone GmbH